Tradition and traditional costumes

Currently being translated …

Below ist the German version …

Bayern ist weltbekannt für sein gelebtes Brauchtum. Auch in unserem schönen Pfaffenwinkel pflegen die Menschen die alten Traditionen und fast jeder Ort hat einen Trachtenverein, eine Trachtenkapelle und vereinzelt auch einen Trommlerzug.

All diese Vereine sind im Bayerischen Trachtenverband e.V. organisiert. Über 165.000 erwachsene Mitglieder und über 100.000 Kinder und Jugendliche engagieren sich in ihren Vereinen und Verbänden für die Heimat- und Trachtenpflege bei den vielen Anlässen und Veranstaltungen in ihrer Region.

Besondere Highlights im Jahreskalender der Aktiven sind die großen Gautrachtenfeste. Der ausrichtende Verein engagiert sich mit all seinen Kräften, um eine großartige und reibungslose Veranstaltung durchzuführen.

„Die lustigen Oberlandler“ Wies richteten letztes Jahr zu ihrem 110-jährigen Vereinsjubiläum das 91. Gautrachtenfest des Oberen Lechgau-Verbandes aus. Mit einem Festwochenende vom 27. bis 29. Juli 2018 wurde dieses besondere Ereignis gefeiert. Knapp 4.000 Trachtler aus dem Ostallgäu, dem Pfaffenwinkel und Südtirol zeigten am Festsonntag, dass die Tracht lebendig ist und voller Stolz von allen Generationen getragen wird.

Nach dem Programm am Freitag und Samstag startete der Sonntag mit einem Weckruf durch die Wieser Böllerschützen und dem Festgottesdienst in der „Wallfahrtskirche zum gegeißelten Heiland“ auf der Wies. Für Unterhaltung beim anschließenden Frühschoppen sorgten die Auftritte der Trachtenjugend im großen Festzelt.

Ab 13:30 Uhr fand dann der große Festumzug mit 49 Vereinen, 25 Musikkapellen, fünf Trommlerzügen und 14 Festwagen vor der herrlichen Kulisse der Wieskirche und seiner Umgebung statt.

„Der liebe Gott hatte sicherlich ein besonderes Auge auf dieser Veranstaltung, denn es war
wunderbares Wetter mit Temperaturen um die 28° Celsius, ein weiß-blauer Himmel und
sehr vielen strahlende Menschen“.

Ein großartiger, bayerischer Festtag! Ein herrliches und perfektes Gautrauchtenfest!

Von den vielen Teilnehmern an diesem Festzug können wir im Rahmen dieser Präsentation nur eine kleine Auswahl der fröhlichen Trachtler in ihren farbigen und historischen Gewändern zeigen. Die Auswahl fiel sehr schwer, denn jede der 49 Gruppen müsste vorgestellt werden.

Beim Frühschoppen wurde es vielen Trachtlern im großen Festzelt zu warm und sie genossen die frische Luft vor dem großen Umzug.
Unter dem weiß-blauen Himmel im großen Festzelt fand im dicht besetzten Festzelt der Frühschoppen statt, wo sich die Trachtler auch für den großen Festumzug stärkten.
Die drei Vorreiter mit der Ulrichsstandarte eröffneten den Festzug mit den knapp 4.000 Teilnehmern.
In der Ehrenreihe links vorne der 1. Landesvorsitzende des Bayerischen Trachtenverbandes e.V. Max Bertl aus Wildsteig, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, und der Gauausschuss.
Der Festumzug wurde von den Gastgebern „Die lustigen Oberlandler“ Wies eröffnet.

Die große Abordnung aus Peiting mit Knappschafts- und Trachtenkapelle, dem Trachten-verein Alpenrose und dem Trommlerzug.
Stolz präsentierten die Peitinger ihre neue Vereinsfahne.
Die Musikkapelle „König Ludwig II“ aus Burggen.
Die „Illachtaler“ aus Rottenbuch, die mit Trachtenverein, Musikkapelle, Trommler und Festwagen angetreten waren.
Aus den seitlichen Bereitstellungsräumen reihten sich die Trachtengruppen in den Festzug ein.

Kunstvoll gebundene Girlanden, die die Trachtler akrobatisch tragen.
Fesche Trachtlerinnen in ihrer Festtagstracht.
Mit zünftiger Blasmusik und den sehr prägnant-rhythmischen Trommlerzügen wurden die Besucher abwechslungsreich unterhalten.

Chice Damen in farbenfrohen Festtagstrachten.
Die Trachtlerinnen „D’Lobachtaler“ mit ihren rustikalen Handtaschen.
Auch die Kleinsten sind schon dabei, aber haben noch großes Glück, denn sie werden bei den warmen Temperaturen gefahren.
Die kräftigen Farben der Trachtengaderobe stehen ihren Trägerinnen sehr gut und kontrastieren herrlich bei dem Sonnenschein.

Eher traditionell wirken dagegen die Trachtler in ihren kurzen Lederhosen.
Am Ende des großartigen Festzuges präsentierten die örtlichen Vereine ihre Fahnenabordnungen.
Nach dem schönen Festzug bei sehr warmen Temperaturen strömen die Teilnehmer und die Besucher ins große Festzelt, wo bis spät am Abend nach dieser perfekten Veranstaltung kräftig gefeiert wurde.
Andere Festzugsteilnehmer erholen sich bei einem frischen Getränk im Schatten.
Die Trachtenvereine sind für die Zukunft gut gerüstet, denn auch die Jüngsten machen bei den Veranstaltungen gerne mit.
Alle aktiven Trachtler können nach dieser hervorragenden Veranstaltung stolz auf ihre Vereine sein, denn wie sie sich hier präsentierten, ist nicht zu übertreffen und die WIeskirche gab einen unvergleichlichen Rahmen.

Fotos: Winfried Kalbitzer

Leave a comment