Irischer Teekuchen

Irischer Teekuchen

Nächste Woche ist St. Patrick’s Day und die Tage werden länger. Wir freuen uns darauf, dass es wieder wärmer wird und kommen langsam in Schwung. Blätter und Pflanzen beginnen zu wachsen, erste Blumen zeigen sich. Die Atempause, die uns die warmen Frühlingstage von den bitterkalten Wintertagen bescheren, sind Grund genug zum Feiern. Und wie könnte man das besser feiern als einen Kuchen zu backen und zu geniessen. Und welcher Kuchen wäre zu dieser Zeit besser geeignet als Irischer Teekuchen.

Irischer Teekuchen ist ein sehr traditioneller irischer Kuchen, der mit nur wenigen Zutaten zubereitet werden kann. Er lässt sich sehr einfach herstellen, ganz ohne Schlagen und Quirlen. Meine zweieinhalbjährige Tochter liebt es, bei der Zubereitung bei uns zu Hause die Führung zu übernehmen. Der Kuchen ist dank der getrockneten Früchte reich an Nährstoffen und benötigt nur sehr wenig Zucker. (Die Menge an Zucker kann jederzeit reduziert und an den persönlichen Geschmack angepasst oder ganz weggelassen werden, wenn die eigene Ernährung keinen Zucker erlaubt.) Diese Art von Kuchen benötigt keine Zugabe von Butter oder Ölen. Am besten liest Du Dir die Zutaten und Zubereitung unten durch und versuchst es einfach. Du wirst nicht enttäuscht sein. Der Kuchen schmeckt herrlich mit einer guten Tasse Tee.

Zutaten

225g Mehl Type 405
2 TL Backpulver
375g Mischung aus Rosinen, Sultaninen, Cranberries
300ml kalter irischer Tee (alternativ: English Breakfast Tea oder schwarzer Tee)
125g Backzucker
1 Ei
1 TL Mixed Spice
Etwas Butter zum Einfetten

Mixed Spice ist eine Gewürzmischung, die man in Irland und Großbritannien kaufen kann. Man kann es auch selbst herstellen, indem man die folgenden gemahlenen Gewürze mischt:
1 EL Piment
1 EL Zimt
1 EL Muskatnuss
2 TL Muskatblüte
1 TL Nelken
1 TL Koriander
1 TL Ingwer

Zubereitung

Tee zubereiten und abkühlen lassen.

Rosinen, Sultaninen, Cranberries und Tee in eine Schüssel geben und über Nacht stehen lassen.

Zucker, Ei, Mehl und Mixed Spice hinzufügen und gut vermischen.

Runde Kuchenform (Durchmesser 20cm) am Boden und den Seiten mit Butter einfetten und Mischung hineingeben.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ungefähr 50-60 Minuten backen bis der Kuchen aufgegangen und fest ist.

Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen in Backpapier einwickeln und 24 Stunden ruhen lassen.

Irischer Teekuchen (Foto: Andreas Hantschke)
Irischer Teekuchen (Foto: Andreas Hantschke)

Aus dem Englischen übersetzt von Tim Kalbitzer

Schreibe einen Kommentar